Aal-Besatz 2016

Artenschutz und Besatzmaßnahme zur Rettung der Aale am 14.05.2016

Auch dieses Jahr wieder haben wir vom Gewässerschutz und Naturschutz etwas für den Erhalt der Aale, einer mittlerweile vom Aussterben bedrohten Art, getan.

In Zusammenarbeit mit dem Landessportfischerverband Niedersachsen haben wir auch dieses Jahr wieder die Aalbestände in unseren Fließgewässern mit Besatz durch ein von der EU gefördertes Programm gestützt. Die europäische Union fördert den Erhalt der Aalbestände - wir haben uns dazu mit Angelvereinen aus dem Umland zusammengetan, da Bremen 2016 keine Gelder für das Programm bereitgestellt hat.

Unser Gewässerschutz, sowie einige Mitglieder der Fischereivereine der Umgebung haben sich in Grasberg an einem zentralen Sammelpunkt getroffen. Ausgerüstet mit Eimern und Fischkisten erwarteten die Anwesenden und einige Interessierte die Lieferung der Besatzaale.

Wie schon in den letzten Jahren lief alles, Dank der guten Organisation und Koordination durch den Landessportfischerverband Niedersachsen ohne Probleme.

Als der Fischtransport aus Haren an der Ems angekommen war, begann die Verlade- und Verteil–aktion. Alles musste recht schnell gehen, damit die kostbaren Tiere keinen Schaden nehmen, hier war das relativ frische Wetter für uns von Vorteil. Die Aale waren sogenannte vorgestreckte Glasaale, das heißt sie wurden hochgepäppelt und auf ein bestimmtes Mindestgewicht gebracht damit sie in der Natur bessere Überlebenschancen haben. Die Aale wurden dann, mit etwa fünf Gramm Gewicht in unseren Fliessgewässern der Umgebung ausgesetzt.

Insgesamt sind an diesem Tag, mit dem LSFV Niedersachsen zusammen 140.000 Farmaale ausgewildert worden.

Die zu ihren Laichplätzen in der Sargassosee abwandernden Tiere kommen oft in für sie unüberwindbaren Wasserkraftturbinen zu Schaden ,oder fallen Kormoranen und anderen Räubern zum Opfer. Ein weiterer Grund für den Rückgang liegt im Befall mit einem Schwimmblasenwurm der aus Asien eingeschleppt wurde.

Alles in allem war die ganze Aktion sehr gut geplant und ist reibungslos abgelaufen, hoffen wir das wir einige der besetzten Aale auch wiedersehen werden, hoffentlich wenn sie anständig abgewachsen sind.


Referent für Naturschutz - Michael Helber


Aktuelles

Denken Sie daran rechtzeitig Ihre Fanglisten einzureichen. Das ist zwar nichts ganz aktuelles, aber daran sollte man immer mal denken :)

Der Bremer Sportfischer

Unsere quartalsweise erscheinende Vereinszeitschrift können Sie hinter folgendem Link als PDF lesen.
"Der Bremer Sportfischer" >>>

SFV-Bremen

Hohentorstraße 63 / 65
28199 Bremen
Deutschland