Bootsangeln 2015

Den Aufbau erledigen die erfahrenen Meeresangler des SFV Bremen sehr routiniert; so bleibt Zeit bis zum Signal Zeit zum Fachsimpeln.


Allseits zufriedene Gesichter: Bremer Meeresangler erzielten wieder ein tolles Fangergebnis

Bis etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung fanden sich lediglich 18 Anmeldungen auf der Teilnehmerliste?! Unter großen Anstrengungen ist es mir und einigen engagierten Angelfreunden gelungen, doch noch ein paar Angler zu mobilisieren, so dass wir letztlich und erfreulicherweise mit 34 Personen starten konnten. Nachdem wir am Sonnabend, den 13. Juni 2015, in aller Frühe das Angelgerät gut und sicher im Kofferraum des Busses verstaut hatten und jeder auf einem Sitzplatz untergebracht war, machten wir uns erwartungsvoll auf die Reise nach Heiligenhafen. Mit nur wenigen Schritten vom Bus bis zum Angelkutter „MS Hai IV“ verfrachteten wir unser Angelgerät zügig an Bord und legten bei ruhiger See auch gleich ab. Nach gutem Frühstück an Bord und Aufbau des Angelgerätes kam auch schon das erste Angel-Signal: Bereits in der ersten Drift wanderten einige schöne Fische in die Fischkisten. Bis zum Mittagessen und Wechsel der Angelplätze landeten wir weitere gute Fische, obwohl die Drift deutlich zu nahm.

Den Aufbau erledigen die erfahrenen Meeresangler des SFV Bremen sehr routiniert;
so bleibt Zeit bis zum Signal Zeit zum Fachsimpeln.

Nach der letzten Drift konnten wir 238 Fische (17 Dorsche, 171 Plattfische, 49 Wittlinge und sogar ein Leng!) vermessen. Den größten Dorsch (59 cm) fing Hilmi Dalli, den größten Plattfisch (45 cm) fing unser Gastangler Sven Jorzig. Der größte Wittling (36 cm) ging bei Sibylle Tschey an den Haken. Der für die Ostsee außergewöhnliche Fang eines Lengs von 55 cm gelang Marcel Nickel. Die meisten Fische (16) fing Andreas Badur. Auch Marco Behrens (14) und Marcel Nickel (13 Fische) freuten sich über einen guten Fang. Der Bus erwartete uns bereits beim Anlegen im Hafen, wieder nur wenige Schritte vom Kutter entfernt. Das Angelgerät samt den Fischen wurde mit Marcos Hilfe sauber im Bus verpackt. Nach kurzem Aufenthalt im Hafen fuhren wir zurück nach Bremen, wo wir um circa 19 Uhr wieder am Treffpunkt waren. Ich bedanke mich recht herzlich bei allen meinen Helfern für die Unterstützung beim Beladen des Busses, Beschriften der Angelplätze, Vermessen der Fische und Auswertung der Fangergebnisse.

Bei der Mitgliederversammlung 2016 stehe ich als Referent für Meeresangeln nicht mehr zur Wahl. Wer Interesse hat mein Nachfolger zu werden, möchte sich bitte bei mir oder Joachim Heuer melden. Nur keine Scheu, so schwierig ist es gar nicht. Und Spaß hat man auch noch dabei. Ich bin selbstverständlich gerne bereit, meinen Nachfolger mit Informationen, Beratung und Hilfe zu unterstützen. Petri Heil!


Günther Tschey
Referent für Meeresangeln


Aktuelles

Denken Sie daran rechtzeitig Ihre Fanglisten einzureichen. Das ist zwar nichts ganz aktuelles, aber daran sollte man immer mal denken :)

Der Bremer Sportfischer

Unsere quartalsweise erscheinende Vereinszeitschrift können Sie hinter folgendem Link als PDF lesen.
"Der Bremer Sportfischer" >>>

SFV-Bremen

Hohentorstraße 63 / 65
28199 Bremen
Deutschland