Seniorenangeln 2014

Experten für eine ruhige Köderpräsentation (v. l.): Klaus Piée (Bronze-Brassen, 2.150 g), Jan Fricke mit dem größten Rotauge (150 g), Jonny (Kaulbarsch, 9 cm / Rotauge, 50 g / Brassen, 2.400 g), Paddel (Karausche, 700 g), Adolf Hauschild mit dem größten Brassen (2.500 g) sowie Malte Stelling mit dem größten Barsch (200 g).

Wind und Wogen auf dem Dreyer Hafen – eine „unruhige See“ bescherte den Ältesten schmale Fänge.

Zum Senioren-Angeln am Sonntag, den 06. Juli 2014, begrüßte Joachim Heuer 22 Vereinskameraden sowie einen Gast am Dreyer Hafen: Ralf Coorßen vom ASV Uthlede wollte eigentlich zum Bremer Anglertag, leider hatte er sich aber um einen Tag versehen… Kann passieren! Kurzerhand folgte er Bremer Einladung der Bremer und angelte eunfach mit.

Nach der Begrüßung suchten sich die Ü50-Teilnehmer sowie Vorstandsmitglieder beliebige Angelplätze am Seeufer, natürlich möglichst in Ruf- bzw. Besuchweite, denn schließlich wollte man sich bei all der Angelei auch fachlich austauschen. Zielfisch war in der Zeit von 7.00 bis 11.00 Uhr jede zu beangelnde Art, natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Mindestmaße – der jeweils größte Vertreter sollte prämiert werden.

Bei all der Quasselei wurde tatsächlich auch gefangen (schön, wenn man beides beherrscht): „Hauptsächlich kleine Barsche hatte ich am Angelplatz“, fasst Ralf Coorßen sein Tagesergebnis zusammen. Wahrscheinlich wegen des Windes und des unruhigen Wassers fiel die Vielfaltspalette etwas gering aus, aber das störte bereits beim Grillen niemanden mehr; Torsten Adam und Klaus Piée legten sich mal wieder richtig ins Zeug. Bei der Ehrung der größten Fische zeigte sich einmal mehr, wer angeln kann: Behangen wie ein Tannenbaum war Jonny Warnken, der gleich drei Fischarten bezwingen konnte. Beachtlich war auch eine Karausche von Paddel sowie der größte Brassen von Adolf Hauschild. Erfreulich war überdies die Teilnehmerzahl, denn seit langem erschienen mal wieder mehr als 20 Senioren: „Das kommt vom guten Wetter“, vermutet Paddel. „Gutes Wetter beschert meistens guten Zulauf.“ Es wäre schön, wenn das in Zukunft so bliebe! Das mit dem guten Wetter und den vielen Senioren.


Ingo Schmidt


Aktuelles

Denken Sie daran rechtzeitig Ihre Fanglisten einzureichen. Das ist zwar nichts ganz aktuelles, aber daran sollte man immer mal denken :)

Der Bremer Sportfischer

Unsere quartalsweise erscheinende Vereinszeitschrift können Sie hinter folgendem Link als PDF lesen.
"Der Bremer Sportfischer" >>>

SFV-Bremen

Hohentorstraße 63 / 65
28199 Bremen
Deutschland